Burgerqualitätsprüfung

Führen Sie eine Texturanalyse an rohen Pastetchen zur Burgerkonsistenz durch.
Burgerqualitätsprüfung
Die große Nachfrage nach Hamburger-Buletten in Schnellrestaurants, Lokalen und zu Hause bei stets wettbewerbsfähigen Preisen hat zur Folge, dass die Zusammensetzung stark variieren kann, wobei die Qualität von 100 % Rindfleisch der Güteklasse A bis hin zum Fleisch zweiter Wahl mit hohen Anteilen von Fett, Ballaststoffen, Salz und anderen Zusatzstoffen reicht. Die Texturanalyse von rohen Buletten mit der neuen Prüfvorrichtung für das Lloyd Instruments Texturanalysegerät TA1 liefert ein objektives Maß der Fleischkonsistenz.

Die Bulette wird auf einer Trägerplatte mit einem Loch von 27 mm Durchmesser auf der Basis des TA1 platziert. Mit einer zylindrischen Sonde, die sich in einer umgekehrten Kegelform mit einem flachen Ende mit einem Durchmesser von 25 mm nach außen hin öffnet, wird mit einer bestimmten Kraft auf die Bulette gedrückt. Die neue Prüfvorrichtung kann auch zum Testen von gegartem Formfleisch, wie Schinken und Dosenfleisch, verwendet werden.

Das TA1 ist eine einfach zu bedienende, kostengünstige Lösung für die Untersuchung von Textureigenschaften (Druck-, Scher-, Extrusions-, Durchstech-, Härtekräfte usw.) für eine große Auswahl an Produkten in allen Produktionsphasen. Es kann eine schnelle, detaillierte Texturprofilanalyse (TPA) für Anwendungen von bis zu 1.000 N durchführen.

Für die automatisierte Prüfung und Analyse der Ergebnisse kann die TAPlus mit der NEXYGENPlus Datenanalysesoftware verwendet werden. NEXYGENPlus bietet eine umfassende Sammlung von Standard-Texturanalyse-Prüfverfahren nach internationalen Normen. NEXYGENPlus bietet darüber hinaus auch einen umfassenden Prüfassistenten für Zug-, Druck-, Reiß-, Schäl-, Reibungs- und Biegeversuche.