Wärmeisolierungsblock-Prüfung

Prüfen Sie die Spannung und Stauchung an Wärmeisolierungsblöcken.
Wärmeisolierungsblock Prüfung
Die in Großbritannien seit Oktober 2008 geltende Vorschrift hinsichtlich Energieausweisen für Immobilien zieht ein erhöhtes Augenmerk auf wärmedämmende Baustoffe mit sich, vor allem bei Neubauten. Mit der Lloyd Instruments Doppelsäulen-Werkstoffprüfmaschine LR30KPlus (30 kN), die mit der NEXYGENPlus Steuerungs- und Analysesoftware ausgestattet ist, können wichtige mechanische Eigenschaften von Wärmedämmplatten geprüft werden. Dazu gehören Druckspannung, Zugfestigkeit und Scherfestigkeit nach EN 826, EN1607, EN12090, EN 12430 und EN 12431.

Die mechanischen Eigenschaften der Dämmstoffe sind für die Tauglichkeitsbestimmung sehr wichtig. Der Energieausweis ist Teil einer Reihe von gesetzlichen Maßnahmen, die in ganz Europa eingeführt werden, um den CO2-Ausstoß von Gebäuden zu verringern und den Klimawandel zu bekämpfen. Der Ausweis, der ab sofort beim Verkauf oder bei der Vermietung eines Gebäudes vorliegen muss, enthält die Bewertung der Energieeffizienz des Gebäudes.

Die LR30KPlus kann mit speziellen Versionen der rechteckigen Druckplatten TG166 ausgestattet werden, um Wärmedämmplatten mit Ausmaßen von bis zu 350 mm x 350 mm für die Druckprüfung nach EN 826, EN 12430 und EN 12431 aufnehmen zu können. EN 826 gilt für die Bestimmung der Druckspannung bei 10 % Verformung in Langzeit-Kriechversuchen und für Anwendungen, bei denen die Wärmedämmstoffe nur kurzzeitig belastet werden.

EN12430 gilt für das Verhalten von Produkten unter einer Belastung, die auf einen kleinen Bereich eines Probekörpers mit vorgegebener Geschwindigkeit aufgebracht wird. Die Norm kann verwendet werden, um zu bestimmen, ob die Produkte eine ausreichende Festigkeit haben, um Belastungen standzuhalten, die entweder bei der Montage oder bei der Anwendung, im Wesentlichen durch Begehen verursacht, direkt auf sie einwirken. EN12431 legt die Prüfeinrichtungen und Verfahren zur Bestimmung der Dicke von Wärmedämmprodukten für die Trittschalldämmung unter schwimmendem Estrich fest.

Die LR30KPlus hat Klebevorrichtungen für Zugversuche an Wärmedämmplatten nach EN 1607 und EN 12090. EN1607 legt Verfahren zur Bestimmung der Zugfestigkeit eines Produkts senkrecht zu seiner Plattenebene fest. EN12090 gilt für die Bestimmung des Verhaltens bei Scherbeanspruchung.

Die Prüfmaschine LR30KPlus vereint hohe Leistung, Flexibilität und außergewöhnliche Benutzerfreundlichkeit und eignet sich hervorragend für die Prüfung von Wärmedämmplatten. Sie nutzt hochpräzise, austauschbare Kraftaufnehmer der XLC-Serie für Zug- und Druckversuche und das Durchwechseln kraftfreier Messungen. Der hochsteife Rahmen umfasst ein Kreuzkopf-Leitsystem, um eine Seitenbelastung der Probe zu vermeiden. Die NEXYGENPlus Steuerungs- und Analysesoftware bietet dem Anwender die vollständige Kontrolle über die Datenerfassung, -verarbeitung und -speicherung.