Kunststoffprüfung

Der Möbelhersteller OneLeg verwendete die LR30KPlus- Materialprüfmaschine von Lloyd Instruments, um Zugversuche und Kompressionsversuche an seinen Kunststoffstühlen und Zubehör vorzunehmen.
Kunststoffprüfung
Als OneLeg die Konzeption seines zentralen Produkts, eines einbeinigen Gartenstuhls, begann, lag der Fokus auf Funktionalität und Ergonomie. Sie wollten einen Stuhl entwickeln, der Rücken und Beine des Nutzers bei der Gartenarbeit schützt. So entstand die Idee, einen Stuhl mit geschwungenem Fuß zu entwickeln. Der geschwungene Fuß ermöglicht es dem Nutzer, sich frei zu neigen und zu drehen. Dadurch entsteht ein großer Arbeitsradius, ohne Rücken und Knie zu belasten. OneLeg wollte einen leichtgewichtigen Stuhl, der einfach im Garten herumzutragen ist. Um das Gewicht zu reduzieren, wurde der Stuhl mit Hohlkern und -sitz entwickelt.

Um zahlreiche weitere Märkte für den ergonomischen Stuhl zu erschließen, wurde ein neues Modell entworfen. Dieses Modell war höher als das vorherige. Dadurch konnten diese Stühle in Branchen wie Automechanik, Ausbildung und Physiotherapie verwendet werden. Der Sitzüberzug aus Silikon wurde entwickelt, um dem Nutzer zusätzlichen Komfort und die Möglichkeit zu bieten, sich noch stärker zu neigen, ohne vom Stuhl zu rutschen. Die rutschfeste Fußabdeckung wurde entwickelt, um ein Abgleiten zu verhindern, wenn der Stuhl auf rutschigen Oberflächen oder in Innenräumen verwendet wird.

Die Herausforderung
OneLeg wollte vor der Einführung des Stuhls auf neuen Märkten wie Kindertagesstätten, Autowerkstätten und Physiotherapeuten die Belastbarkeit der Stühle überprüfen, um festzustellen, dass die Stühle stark genug für eine tägliche intensive Nutzung sind. Ferner wollte das Unternehmen herausfinden, ob die Qualität des neu entwickelten Silikonsitzes flexibel und robust genug für die tägliche Nutzung durch spielende Kinder und professionelle Automechaniker ist. Und nicht zuletzt sollte auch bestimmt werden, welches maximale Gewicht die Stühle aushalten ohne zu brechen. 

Lösung
Um das maximale Gewicht zu bestimmen, welches Stühle aushalten, wurden Kompressionstests mit einer LR30KPlus-Materialprüfmaschine von Lloyd Instruments durchgeführt. Die Kompressionstests ergaben, dass der neue Stuhl eine Last von 270 Kilo tragen kann. OneLeg stellte bei den Kompressionstests sogar fest, dass selbst eine Last von 1.000 Kilo nicht zum Bruch des Stuhls führte. Der Kunststoff wurde einfach in die Höhlung der Stühle gedrückt, wodurch diese komprimiert wurden, aber nicht brachen.

Durch die einfache Änderung der Spannwerkzeuge an der Materialprüfmaschine verwendete OneLeg dieselbe Prüfmaschine, um Zugversuche an dem Silikonmaterial durchzuführen, welches für die Anti-Rutsch-Abdeckungen verwendet wird. Die Testergebnisse zeigten, dass die Silikonabdeckungen sehr flexibel und robust genug sind, um eine tägliche Nutzung ohne Brüche auszuhalten, wenn sie ständig auf den Stuhl auf- und abgezogen werden.

„Dass wir dieselbe Prüfmaschine für verschiedene Testtypen, die wir an unseren Stühlen und dem Zubehör durchführten, verwenden konnten, war ein großer Vorteil. Alles, was wir machten, war eine Änderung der Spannwerkzeuge, wenn wir den Testtyp änderten. Die eingebaute Analysesoftware enthielt eine Funktion für die Videoaufzeichnung und eine Bibliothek für Standardtesteinrichtungen. Alles, was wir tun mussten, war, die Maschine anzuschalten und ein paar Knöpfe zu drücken. Diese Prüfmaschine versorgte uns nicht nur mit hochpräzisen Testergebnissen, sondern hielt auch die Kosten niedrig“, meint Susanne Schmidt, Eigentümerin von OneLeg.

Vorteile
Die Testergebnisse und das Wissen, wie Stühle reagieren, wenn sie einer höheren als der empfohlenen Maximallast ausgesetzt sind, unterstützte OneLeg bei einem Wachstum des Geschäfts. Sie eröffneten nicht nur neue Branchen, sondern ergänzten das Geschäft auch um neue Märkte wie Deutschland und das Vereinigte Königreich. 

„Wir haben sehr anspruchsvolle Kunden.Einige von ihnen verwenden aktives Sitzen für Kinder oder ihre Lehrer.Deshalb mussten wir Exportmärkte überzeugen, dass OneLeg den rauen Umgang aushält, dem Stühle in Schulen typischerweise ausgesetzt sind. Mit den Testergebnissen, die wir durch den Einsatz der LR30KPlus erhielten, und dem Wissen, wie Stühle bei einer Überbelastung reagieren, waren wir in der Lage, wichtige Vermittler in einigen unserer Zielländer zu überzeugen, OneLeg in ihr Sortiment für Schulen und Kindergärten aufzunehmen. Diese neue Chance konnte wegen der professionellen Beratung durch AMETEK TCI, der Testergebnisse und der Videoaufzeichnung ergriffen werden, die den Bruchpunkt unserer Stühle zeigt,“ meint Susanne Schmidt.


Kunststoffprüfung