Bruchfestigkeitsprüfungen

Bruchfestigkeitsprüfung
Eine der häufigsten aller Prüfanforderungen ist die Bestimmung der Bruchfestigkeit. Die Bruchfestigkeit ist im Allgemeinen die erforderliche Zug- oder Druckbelastung, um einen Bruch zu erzeugen oder um das Durchfallen des Untersuchungsobjekts zu verursachen. 

Um die Fehlerstelle oder Bruchfestigkeit zu bestimmen, müssen Sie definieren, was ein Bruch ist (Bruchdetektor). Im Allgemeinen gibt es zwei gängige Brucharten: Der scharfe Bruch bezieht sich auf Last- oder Kraftmessungen bei denen ein Abfall von 5% von seiner Spitzenlast gemessen wird. Ein prozentualer Bruch ist eine andere Bruchart und wird allgemein durch das Untersuchungsmaterial und sein Verhältnis zum Abfall der Last einer Spitzenlastmessung bestimmt. Ein Kunststoffmaterial hat wahrscheinlich einen Abfall von 5% der Last. Dies stellt jedoch keinen Bruch dar. In diesem Fall muss ein prozentualer Bruch angewendet werden. Bei einer Zugprüfung ist die Bruchlast die Bruchfestigkeit. 

Nahezu jeder Prüfstandard für ein Produkt oder Material hat eine Bruchfestigkeitseigenschaft. Bestanden-/ Nicht-Bestanden-Kriterien können für jede Prüfung zur Qualitätskontrolle festgelegt werden. Es gibt viele ASTM-Standards für die Bruchfestigkeit bestimmter Materialien. 

Andere gängige Ergebnisse für die Bruchfestigkeit sind: 
- Spitzenlast bei Bruch 
- Durchbiegung bei Spitzenlast 
- Last bei Bruch 
- Durchbiegung bei Bruch


Typische Grafik, die eine Bruchfestigkeitsprüfung zeigt:

Bruchfestigkeitsprüfung
Fordern Sie weitere Informationen an, um herauszufinden, wie wir Ihnen mit einer für Ihren Bedarf passenden Lösung für Bruchfestigkeitsprüfungen helfen können.