Verformungsprüfung

Verformungsprüfung
Die Verformungsprüfung wertet die Wirkung, die Last auf die Form eines Untersuchungsobjekts hat, aus. Sie ist die Messung der Widerstandskraft eines Untersuchungsmaterials bis zur dauerhaften Verformung und/ oder die Fähigkeit des Untersuchungsobjekts, seine ursprüngliche Form nach der Verformung wieder anzunehmen. Verformung wird als prozentuale Änderung der Höhe eines Untersuchungsobjekts unter einer bestimmten Last für einen bestimmten Zeitraum gemessen. 

Eine Federprüfung ist eine Art von Verformungsprüfung, bei der eine Feder bis zu einer L1- und L2-Höhe zusammengedrückt wird und die Lastmessung an jeder Stelle durchgeführt und mit einer bestimmten Last verglichen wird. Die Federkonstante kann bestimmt werden. Die Kugelschlag-Verformung wird angewendet, um die Verformbarkeit von Metallblechen, die unter Produktionsbedingungen und für Materialien mit Stärken zwischen 0,0008 Zoll und 0,080 Zoll (0,20 mm und 2,00 mm) verwendet werden, auszuwerten und zu vergleichen.


Typische Grafik, die eine Streckgrenze zeigt:

Verformungsprüfung

Typische Grafik, die eine Elastizitätsgrenze zeigt:

Verformungsprüfung

Typische Grafik, die eine Bruchfestigkeit zeigt:

Verformungsprüfung

Fordern Sie weitere Informationen an, um herauszufinden, wie wir Ihnen mit einer für Ihren Bedarf passenden Lösung für Verformungsprüfungen helfen können.